Freitagsgedanke: alle an Bord?

Hallo liebe Leserinnen und Leser, und willkommen im (Blog-)Jahr 2016!
Haben Sie auch schon Ihren neuen Kalender in Benutzung? Alles geplant und durchgetaktet, oder doch noch beschauliche Urlaubsstimmung?

Wie viele Neujahrswünsche heute und in den nächsten Tagen verschickt werden, weiß ich nicht. Es geht mir heute auch gar nicht um die schiere Zahl und auch nicht darum, wie man das richtig wünscht, mit dem Guten fürs neue Jahr (dazu finden Sie auf dieser Seite Informationen aus berufenem Munde: http://www.sprachpingel.de/tag/neues-jahr)

Was mir seit geraumer Zeit auffällt, nicht nur bei Weihnachts- und Neujahrswünschen, ist die (Un-)Sitte, Texte in Bilder zu packen und dann als Bild zu schicken oder zu posten. Sei das nun in einer E-Mail, bei Twitter, sozialen Netzwerken, auch vor Businessnetzwerken macht diese „Verbilderei“ nicht halt. Mich stört das.
Mich stört das nicht unbedingt deshalb, weil ich mir Bilder in meinem E-Mail-Client nicht standardmäßig anzeigen lasse oder weil ich Textmails bevorzuge, sondern es stört mich, weil es Menschen ausgrenzt.

Manchmal frage ich nach, warum jemand einen Text nicht als Text, sondern als Bild postete. Selten bekomme ich die Antwort, der Text sei für Twitter zu lang gewesen. Häufiger höre ich, „weil’s halt schee is“ oder „weil’s jeder macht“ oder „weil ich das mal gesehen habe und ganz toll fand, den Spruch mit einer Blumenwiese zu unterlegen“.

Man kann das ja mal machen. Aber es schadet nicht zu wissen, dass man damit diejenigen benachteiligt, die ein Bild nicht einfach so anschauen können und den Text vor der Blumenwiese als Text erkennen. In meinem Freitagsgedanken zum Buch „Team Genius“ hatte ich das Thema Screenreader und Infografikern bereits angesprochen (https://andreahartenfeller.wordpress.com/2015/08/07/freitagsgedanke-erfolgreiche-teams/) und ich wünsche mir für 2016, dass wir uns keine künstlichen Grenzen setzen, sondern den Dialog suchen und finden – und beim Posten von Bildtexten wenigstens die Funktion „Alternativtext“ nutzen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Klartext

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s