Montagsimpuls: ned g’schimpft is gnuch g’lobt?

Vor etwas mehr als einem Jahr schrieb ich hier im Blog über den Montagsblues (https://andreahartenfeller.wordpress.com/2014/06/02/montagsblues/). Seitdem hat sich nicht viel verändert, zumindest was die Montagsjammerei in sozialen Netzwerken angeht.

Darum soll es heute aber gar nicht gehen, denn der im Titel genannte fränkische/schwäbische/niederbayrische Spruch lässt sich auf jeden Wochentag anwenden. Für diejenigen, die des süddeutschen Slangs eher nicht mächtig sind, auf hochdeutsch heißt der Spruch „Nicht geschimpft ist schon genug gelobt“. Nach diesem Motto scheinen viele Menschen am Arbeitsplatz zu verfahren. Und damit meine ich nicht nur Führungskräfte, auch wenn die Erwartungshaltung an diese Personengruppe bezüglich Mitarbeitermotivation natürlich sehr hoch ist.

Doch muss ich eine Führungskraft sein, um meinen Kollegen mal etwas Positives zu sagen, sie zu loben, ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen? Ich meine, nein.
Stellen Sie sich vor, Sie würden im Team nicht nach Schwächen und Fehlern schauen (um dann bei einer Tasse Kaffee herzhaft zu lästern), sondern nach Dingen, die gut gelaufen sind, die jemand gut gemacht hat. Und dann würden Sie das tatsächlich ansprechen. Vielleicht würden Sie anfangs für Verwirrung sorgen – gelobt zu werden ist für viele Menschen eher ungewohnt. Ich musste es auch erst lernen, dass ich ein Lob einfach annehmen darf und mich freuen, statt dahinter irgendetwas komisches zu vermuten.

„Schreiben Sie jeden Tag drei Dinge auf, die am vergangenen Tag gut waren oder die Sie glücklich gemacht haben.“ ist eine Übung aus der positiven Psychologie, über die ich hier berichtet habe: https://andreahartenfeller.wordpress.com/2015/04/17/heute-schon-glucklich-gewesen/

Fügen Sie Ihren drei Dingen eines hinzu, das Sie bei einem Kollegen oder eine Kollegin beobachtet haben, und geben Sie das weiter. Sie werden ein Team, das aus wirtschaftlichen Gründen Angst vor der Zukunft hat, damit nicht retten können, aber Sie machen sich und einer anderen Person den Tag ein bisserl schöner, und das Beste ist, dass es Sie überhaupt nichts kostet.

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Führen, Klartext, Leadership, Personalarbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s