Personalmanagementkongress 2015 (Teil 1)

Ich weiß, heute ist Dienstag, das wäre eigentlich der Tag für meinen Bewerbungstipp. Aber den lasse ich heute einmal ausfallen.
Wer trotzdem etwas zu Bewerbungen lesen möchte, und das mal aus Bewerbersicht, kann bei den Werbewelpen vorbeischauen: http://werbewelpen.de/2015/06/22/wie-viel-ich-hat-platz-in-einer-bewerbung/

Letzte Woche weilte ich in Berlin. Dort fand zum sechsten Mal der Personalmanagementkongress statt, und ich war zum fünften Mal dabei. Auch wenn es am Rande Stimmen gab, die sagten, so ein klassischer Kongress sei doch langweilig, ich hatte eine tolle Zeit. Die Keynotes waren alle gut bis hervorragend, die Vorträge, die ich besucht habe, brachten viele neue Impulse und Ideen, und es gab jede Menge Gelegenheiten, um mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen.
(An diejenigen, die mein Blog suchten mit der Frage, wie man denn auf einem Kongress Kollegen ansprechen könne: ich weiß nicht, ob die Antwort auf die Frage hier gefunden wurde. Ich mache es jedenfalls so, dass ich mich z.B. beim Kaffeetrinken unterhalte, oder mich denjenigen, die sich neben mich setzen, einfach vorstelle. Und dann kommt man ins Gespräch, über das Kongressthema, über das Vortragsthema, über „oh, was macht denn Ihr Arbeitgeber?“ und ähnliches.)

Zwei Tage lang drehte sich alles um Zukunft, Big Data, Digitalisierung, Best Cases aus der Praxis, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, und vieles mehr.

Eröffnet wurde der Kongress nicht von Ministerin Schwesig, sondern von ihrem Staatssekretär, Herrn Kleindiek – der in seiner Keynote über Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und von der Frauenquote sprach. Und am Ende auch noch durchblicken ließ, er hätte vor, im BPM Mitglied zu werden. Apropos Frauenquote, laut Herrn Kleindiek sei die nicht dazu da, die Wirtschaft zu ärgern. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft diesbezüglich bringt.

Ich werde in den nächsten Tagen in loser Folge von weiteren Kongresseindrücken und Erlebnissen berichten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Personalarbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s