Bewerbungstipp (34): am Ball bleiben

Auf eine offene Stelle kommt am Ende des Bewerbungsprozesses in fast allen Fällen genau eine Person, die diese Stelle bekommt. Für alle anderen heißt es, tut uns leid, sehen Sie unsere Absage nicht als Wertung Ihrer Person, wir wünschen Ihnen alles Gute, und so weiter. Dass eine Absage selten gelegen kommt, und meist auch ein bisserl weh tut, darüber habe ich schon ein paar Mal geschrieben.

Trotzdem möchte ich Sie, liebe Jobsuchende, ermuntern, am Ball zu bleiben. Gerade, wenn die Stellensuche Ihre Hauptbeschäftigung ist, schaffen Sie sich eine „Bewerbungsroutine“. Die kann Ihnen helfen, auch durch die Frustphasen zu kommen. Sie müssen sich nicht auf alle Stellen, die Sie am Montagmorgen auf Ihren Streifzügen durch die Onlinestellenbörsen gefunden haben, auch direkt am Montag bewerben. Machen Sie für sich einen Plan, wann Sie welche Bewerbung angehen wollen. Wenn Sie mit einer Bewerbung nicht weiterkommen, nehmen Sie sich eine andere vor. Planen Sie Pausen ein. Erlauben Sie sich, mal einen halben Tag lang keine Bewerbung zu schreiben. Das kann helfen, den Kopf wieder frei zu bekommen und vielleicht am nächsten Tag mehr zu schaffen, als Sie sich ursprünglich vorgenommen hatten.

Viel Erfolg!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bewerbung, Bewerbungstipp, recruiting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s