Bewerbungstipp (33): wider die Phrasendrescherei

Wenn ich Bewerber frage, welchen Teil der Bewerbung sie am schwierigsten finden, bekomme ich in den meisten Fällen zu hören, das Anschreiben sei ein Problem. Man wisse gar nicht so recht, was man da sagen solle, und gelesen würde es ja wohl eh nicht, und schön formulieren könne man ja auch nicht, und was man so im Internet darüber fände, klänge oft so gestelzt. Und so weiter.

Wer hier schon eine Weile mitliest, weiß, dass ich keine perfekten Anschreiben erwarte. Im Gegenteil, ich freue mich, wenn ich einfach einen freundlichen Brief bekomme und keinen Brei aus Allgemeinplätzen und Phrasen ohne Bezug zu dem, der da schreibt.

Letztendlich entscheidet jeder selbst, was er in seinem Anschreiben von sich gibt, und es ist richtig, dass es Kolleginnen und Kollegen gibt, die die Anschreiben gar nicht erst lesen. Aber das weiß ich halt vorher nicht, an wen meine Bewerbung kommt. Und denken Sie auch an die vielen kleinen Unternehmen, die vielleicht gar keinen Personaler haben – schreiben Sie also Ihr Anschreiben nicht so, wie Sie denken, dass HR-Mitarbeiter das erwarten oder wie Sie das irgendwo gelesen haben. Schreiben Sie als Sie selbst, als Controllerin, als Bäcker, als Berufskraftfahrer, als Mechanikerin, und nicht als Profibewerber oder Beraterin. Es sei denn, Sie sind Profibewerber oder Beraterin.

Und wenn Sie Schlagworte wie „zuverlässig, belastbar, teamfähig“ unbedingt verwenden wollen, unterfüttern Sie diese mit Beispielen aus der Praxis. Leere Worthülsen mag niemand gerne lesen. Überlegen Sie, was Sie mit diesen Schlagworten ausdrücken wollen und wie diese auf den Empfänger wirken könnten. Benutzen Sie sie nur, wenn Sie davon überzeugt sind und wenn Sie konkrete Situationen damit verbinden können.

Wenn Sie doch Phrasen dreschen wollen, dann finden Sie reichlich Inspiration im Netz, z.B. hier: http://www.orthografietrainer.net/service/phrasendreschmaschine.php

Viel Erfolg bei der Bewerbung!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bewerbung, Bewerbungstipp, recruiting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s