Personaler-ABC (23): Weihnachtsfeier

W wie Weihnachtsfeier

Ich hoffe, Sie haben Ihre betriebliche Weihnachtsfeier gut überstanden. Die Frage danach, ob die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung Pflicht oder Kür sei, wird oft gestellt und wird im Netz hinreichend beantwortet.
Ich denke, dass es für uns Personaler keine Frage sein sollte, ob wir uns an der Weihnachtsfeier sehen lassen oder nicht. Wir setzen durch unsere Anwesenheit oder Abwesenheit ein Zeichen und ob „keine Lust“ als Grund zum Wegbleiben ausreichend ist, kann sich jeder selbst überlegen. Oft sind es die kleinen Dinge, die einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung der Personalabteilung im Unternehmen haben, und ich halte es für sinnvoll, jede Möglichkeit zu nutzen, diese Wahrnehmung positiv zu beeinflussen. Dazu gehört natürlich auch, nicht den „Wer trinkt die meisten Cocktails“-Wettbewerb zu gewinnen. Aber das versteht sich von selbst, nicht wahr 😉

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Meinung, Personalarbeit

Eine Antwort zu “Personaler-ABC (23): Weihnachtsfeier

  1. In meinem Umfeld scheint das Interesse an betrieblichen Weihnachtsfeiern seit Jahren stetig abzunehmen.
    Kaum einer meiner engeren Freunde und Bekannten nimmt noch an so einer Feier teil, wenn er nicht dazu verpflichtet ist.
    Meine Frau geht auch seit Jahren nicht mehr hin und dieses Jahr waren wohl so wenige Leute da, daß es 2015 eventuell gar keine Feier mehr geben wird.
    Was kaum jemanden zu stören scheint….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s