Personaler-ABC (10): Jobmesse

J wie Jobmesse

Theoretisch könnte man nächstes Jahr jeden Tag auf zwei Jobmessen gehen. Über 600 Einträge für Jobmessen finden sich alleine bei messen.de, und ich vermute, dass selbst auf diesem großen Portal nicht alle Veranstaltungen gelistet sind.
Sowohl als Arbeitnehmer/Arbeitsuchender als auch als Arbeitgeber hat man da die Qual der Wahl. Soll es eine allgemeine Jobmesse sein, oder eine regionale Messe, oder eine Messe, die auf bestimmte Zielgruppen fokussiert ist? Das lässt sich nicht allgemeingültig beantworten.

Allerdings denke ich, dass man mit realistischen Erwartungen an eine Jobmesse herangehen sollte, auch wenn das die Verkäufer von Jobmessenstandplätzen und Tickets vielleicht anders sehen 😉
Es kommt nur selten vor, dass man direkt nach einer Jobmesse mit einem Vertragsangebot nach Hause geht, oder auch nur mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch für den Traumjob, oder dass man nur wenige Tage nach der Messe von passenden Bewerbungen überschwemmt wird und schnell die offenen Stellen besetzen kann.

Wofür Jobmessen gut sind, ist für die eigene Sichtbarkeit. Gerade als Arbeitgeber sollte man darauf achten, sich offen und kommunikativ zu präsentieren. Lustloses Standpersonal wirkt eher abschreckend denn einladend. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Standdienst auf Messen sehr anstrengend sein kann. Das ist aber kein Grund dafür, ab Bewerber Nr. 10 nur noch Standardantworten zu geben oder die Gummibärchen selbst zu essen anstatt aktiv auf die Leute zuzugehen.

Wann ich das nächste Mal auf einer Jobmesse sein werde, weiß ich nicht. Gummibärchen teile ich aber auf jeden Fall.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Klartext, Meinung, Personalarbeit, recruiting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s