Bewerbungstipp (23): bewerben über Dienstleister

Viele Stellen sind heute nicht direkt vom Unternehmen, sondern über einen Dienstleister ausgeschrieben.

Das hat, auch wenn es im ersten Moment vielleicht nicht so aussieht, nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile. Da Sie meist nicht wissen, um welches Unternehmen es sich handelt, können Sie sich direkt auf die Aufgabenbeschreibung konzentrieren und brauchen sich nicht gleich zu Anfang des Prozesses den Kopf darüber zu zerbrechen, warum Sie ausgerechnet bei diesem Unternehmen arbeiten wollen und wie Sie das am besten im Anschreiben unterbringen.

Sagen Sie dem Dienstleister, was Sie an der Aufgabe reizt, und warum Sie sich genau dafür interessieren. Achten Sie natürlich auch bei dieser Bewerbung auf die Gestaltung des Lebenslaufs und schicken Sie alle Informationen mit, die gewünscht wurden.

Wenn Sie die Rückmeldung bekommen, dass Ihre Bewerbung eingetroffen ist und dass es noch ein wenig dauert, rechnen Sie mit Wartezeit. Sie können den Dienstleister durchaus fragen, ob Sie Informationen darüber bekommen können, wie lange es in etwa dauern könnte. Ein Dienstleister, der seinen Kunden gut kennt, wird Ihnen darauf antworten können.

Wenn Sie eine Absage bekommen, ohne dem Kunden vorgestellt worden zu sein, ist das natürlich schade, aber selbst wenn Sie der Meinung sind, man habe Ihre Passung nicht gut genug erkannt, atmen Sie erst einmal tief durch, bevor Sie überlegen, sich dieser Diskussion tatsächlich stellen zu wollen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bewerbung, Bewerbungstipp, Meinung, recruiting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s