Bewerbungstipp (4): Kontaktdaten

Kommunikation ist das A und O im Bewerbungsprozess.
Egal, ob Sie Ihre Bewerbung per Post, per E-Mail oder Onlineformular schicken, überall sind Ihre Kontaktdaten gefragt:
Ihr Name
Ihre Telefonnummer
Ihre E-Mail-Adresse

Stellen Sie sicher, dass Sie während des laufenden Bewerbungsverfahrens erreichbar sind. Wenn Sie eine Telefonnummer angeben, unter der Sie abends erst nach der Tagesschau erreichbar sind, könnte das frustrierend werden. Für den Personaler, der Sie vielleicht einmal anrufen möchte und Sie nicht erreicht, weil er oder sie nicht im Schichtdienst arbeitet und vor der Tagesschau schon zuhause ist, und für Sie ebenfalls, weil Sie es vielleicht für mangelndes Interesse halten, dass sich niemand meldet. Natürlich gibt es da noch die Sache mit dem Anrufbeantworter, aber mein Rat ist: wenn Sie eine Telefonnummer angeben, dann eine, unter der man Sie auch tatsächlich persönlich erreichen kann.

Per E-Mail müssen Sie nicht 24/7 erreichbar sein, zumindest ist das meine Meinung. Aber Sie sollten Ihre E-Mails doch regelmäßig abrufen, mindestens einmal pro Woche, besser werktäglich.

Stutzig werde ich, wenn jemand sich über die E-Mail-Adresse des aktuellen Arbeitgebers bewirbt oder diese zur Kontaktaufnahme anbietet. Nutzen Sie für Bewerbungszwecke lieber Ihre private E-Mail-Adresse. Am besten besteht diese aus Ihrem Namen oder zumindest einem Teil davon. „Lustige“ Adressen wie hasimausi87@irgendwas.de oder ihrneuerchef@provider.com können im rein privaten Umfeld witzig sein, im Rahmen einer Bewerbung können sie sich als eher hinderlich entpuppen.

Prüfen Sie vor dem Abschicken Ihrer Bewerbung auch Ihre Kontaktdaten auf Korrektheit. Nichts ist blöder, wenn der ersehnte Anruf wegen eines Zahlendrehers ausbleibt, oder die E-Mail mit dem Terminvorschlag für ein Gespräch nicht ankommt (oder sich jemand anderes darüber freut oder wundert). Und schauen Sie auch regelmäßig in Ihren Spamordner, damit Sie nichts Wichtiges verpassen.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Bewerbung, Bewerbungstipp, recruiting

3 Antworten zu “Bewerbungstipp (4): Kontaktdaten

  1. In einer Situation, in der ein Kontakt ausdrücklich erwünscht ist, erwarte ich, daß eine Mailadresse MINDESTENS einmal am Tag abgerufen wird und ich auf meine Nachricht spätestens innerhalb von 24h Antwort habe.
    Dafür ist Email schließlich da.

    • Andrea Ha.

      Der Grynch, mein schnellster Kommentator 🙂
      Es stimmt, E-Mail ist ein schnelles Medium, wenn man es verstanden hat. Ich hatte mal einen Bewerber, der mir sagte, er würde seine Mails nur einmal pro Monat abrufen, das sei doch wohl genug. Da ist die Kontaktaufnahme doch eher schwierig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s